ENTDECKUNGSDRANG UND KREATIVE STABILITÄT

Das Wissen, dass der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt sind, ist zu unserer treibenden Kraft geworden. Das Unbekannte bietet so viele Möglichkeiten, immer wieder neue Lösungen zu finden! Unser Ziel besteht darin, mithilfe unserer verschiedenen Unternehmen Menschen zusammenzubringen und ihnen gleichzeitig ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln. SLG möchte ein führender Akteur im Mobilitäts- und Reisesektor sein. Dies impliziert eine unerschöpfliche Leidenschaft für Entdeckungen. Eine Realität, die dank der vielen Personen möglich geworden ist, die unsere Gruppe prägen und sie jeden Tag innovativer machen. Und morgen wird es zweifellos noch spannender werden, durch Sie, unsere zukünftigen Mitarbeiter.

UNSERE STÄRKE: ENGAGIERTES, ZUKUNFTSORIENTIERTES MANAGEMENT UND MOTIVIERTE MITARBEITER

UNSERE STÄRKE: ENGAGIERTES, ZUKUNFTSORIENTIERTES MANAGEMENT UND MOTIVIERTE MITARBEITER

DIE ZUKUNFT FÜHRT ZU EINER BESSEREN GEGENWART

SLG ist ein innovatives Unternehmen mit starkem Fokus auf die Zukunft. Trotz unseres 70-jährigen Bestehens ruhen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren aus. Das Verständnis für die Probleme unserer Zeit hat bereits dazu geführt, dass wir die notwendigen Änderungen für unser Fortbestehen in der Welt von morgen durchgeführt haben. Wenn wir uns heute für nachhaltiges Wachstum einsetzen, wird die Zukunft ökologisch verantwortungsvoll und vor allem vom menschlichen Wohlergehen und Umweltschutz bestimmt sein.

Innovation

WIE ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL UND ORGANISIERTES REISEN IN LUXEMBURG ENTSTANDEN

Die Ursprünge des Familienunternehmens gehen auf das Jahr 1948 zurück. Damals gab es im Großherzogtum Luxemburg noch keine öffentlichen Verkehrsmittel. Marc und Jos Sales, die derzeitigen SLG-Geschäftsführer, erzählen gerne, wie ihr Großvater Jos Lentz die Mobilität in Luxemburg in Gang brachte. Als Getreidebauer war er der einzige, der einen Lastwagen besaß. „Ein großes Auto“, pflegte man in der Gegend zu sagen. Als großer Fußballfan kam er eines Tages auf die Idee, die Fans seiner Mannschaft mit seinem Lastwagen zu den Spielen zu fahren. So entstand der allererste öffentliche Verkehr in Luxemburg. Der durchschlagende Erfolg veranlasste ihn, einen Schritt weiter zu gehen. Die Anschaffung des ersten Reisebusses der Marke „Bedford“ ermöglichte es ihm, längere und wesentlich komfortablere Reisen zu wagen. Mitten in der Nachkriegszeit entdeckte er die riesigen Menschenmengen, die nie zuvor die Gelegenheit gehabt hatten, zu reisen. Da das Straßennetz eine Rückfahrt am selben Tag nicht zuließ, reisten die Touristengruppen samstags ab und verbrachten die Nacht vor Ort, um einen Tag am Meer zu genießen, bevor sie am nächsten Tag wieder nach Luxemburg zurückkehrten. Jos Lentz hatte gerade die ersten organisierten Reisen nach Luxemburg erfunden – das Abenteuer begann!

Wichtige Daten

1948

ERSTER BEDFORD EDELWEISS-BUS

Jos Lentz gibt schließlich den Wünschen seiner Kunden nach, die ihn bitten, einen „echten“ Bus, einen authentischen „Bedford“, zu erwerben, um bequemer zu reisen.

1949

Beförderung zu Fußballspielen und Fabriken

Um den Arbeitern den mühsamen Weg mit dem Fahrrad von zu Hause zur Arbeit zu ersparen, bringt Jos Lentz sie im Winter von Sanem zur Fabrik in Differdange. Dieser sehr geschätzte Service wird zur ersten offiziellen Buslinie im Süden Luxemburgs (Clémency – Differdange). Ein Jahr später ermöglicht die Anschaffung eines zweiten Busses die erste regelmäßige Verbindung zwischen Bascharage und Luxemburg-Stadt.

1961

Voyages Henri Sales-Lentz Bascharage

Die Tochter von Jos Lentz, Agnès, heiratet Henri Sales und es entsteht die Firma „Voyages Henri Sales-Lentz“. Zu Beginn der 1960er Jahre besteht das Unternehmen aus drei Linienbussen, vier Reisebussen und einem Organisationsbüro in Bascharage. Dieses Familienunternehmen wird schnell zu einem Arbeitgeber mit 20 Mitarbeitern.

1968

Erstes Reisebüro

Eröffnung der ersten Filiale in Luxemburg-Stadt.

1970-1990

Agences Sales-Lentz

Der Kundenkontakt verbessert sich durch die Eröffnung von Reisebüros in Mersch (1979), Esch-sur-Alzette (1989), City Concorde (1995), Dudelange (1997) sowie Luxembourg-Gare (1998) und Ettelbruck (1998). Sales-Lentz ist heute eines der größten Bus- und Reiseunternehmen in Luxemburg.

1993

Marc und Jos – Partner

Die beiden Söhne und heutigen Gesellschafter Marc und Jos Sales übernehmen das Familienunternehmen, das sie erfolgreich in das neue Jahrtausend führen.

2000

Neue Busse

Marc und Jos Sales geben das Tempo vor, indem sie die Flotte teilweise erneuern und mit der Übernahme von Frisch Rambrouch Autocars und Ross Troine Autocars in den Norden des Landes expandieren.

2001

Übernahme von Travel Pro

Im Rahmen der Erweiterung und Diversifizierung seiner Dienstleistungen garantiert das Unternehmen mit der Übernahme von Travel Pro, dem Experten für Geschäftsreisen, allen seinen Kunden einen wettbewerbsfähigen und professionellen Service.

2007

Easybycoach wird zu flibco.com

easybycoach.com wird flibco.com. Unter diesem neuen Namen firmiert die berühmte Innovation von Sales-Lentz, der preiswerte Flughafen-Shuttle-Service.

2007

Vorbereitung auf die Zukunft

Das Unternehmen verzeichnet ein starkes Wachstum. In 14 Jahren hat der Konzern seinen Umsatz verdreifacht, der Fuhrpark ist von 93 auf 320 Fahrzeuge, die Zahl der Reisebüros von 4 auf 19 und die Zahl der Mitarbeiter von 120 auf 750 gestiegen. Es ist wichtig, die Voraussetzungen für einen anhaltenden Erfolg zu schaffen.

2008

Änderung von Logo & C.I.

Änderung von Logo und C.I. Moving People: Um auf die weltweiten Veränderungen in der Gesellschaft zu reagieren, beschließt das Unternehmen, einen englischsprachigen Slogan zu verwenden. Es handelt sich nicht nur um eine äußerliche Veränderung, sondern das Ziel besteht auch darin, eine starke und einzigartige Identität zu schaffen, mit der sich jeder Mitarbeiter der Gruppe identifizieren kann, rund um eine MISSION, eine VISION und bestimmte GRUNDSÄTZE.

2009

Erster Hybridbus

Auslieferung des weltweit ersten Hybridbusses von Volvo.

2010

INDR-Label

Die Gruppe ist eines der ersten Unternehmen, das vom INDR mit dem ESR-Label ausgezeichnet wird. Diese Auszeichnung stellt eine zusätzliche Motivation dar, die nachhaltige Entwicklung durch innovative Ideen und Projekte weiter zu fördern.

2011

Übernahme Voyages Léonard Belgique

Übernahme von Voyages Léonard, dem französischsprachigen belgischen Marktführer für Busreisen in ganz Europa.

2014

Luxemburger Preis für Qualität und Exzellenz

Sales-Lentz gewinnt den „Luxemburger Preis für Qualität und Exzellenz“.

2015

Namensänderung „We love to travel“

Die Sales-Lentz-Reisebüros heißen jetzt „We love to travel“.

2015

Namensänderung Sales-Lentz-Gruppe

Das Unternehmen vereint alle Konzerneinheiten unter einem Namen und einem Dach: Sales-Lentz Group.

2016

Executive Lane

Eine weitere Neuerung und eine Premiere auf dem Markt in der Großregion. Mit Executive Lane startet die Sales-Lentz Group eine neue Dimension des personalisierten Reisens mit High-End-Limousinen und Concierge-Service, mit Dekra D1-zertifizierten Fahrern: eine Dienstleistung, die nur in Luxemburg zu finden ist.

2017

Neues Depot in Esch/Belval für Sales-Lentz

Eröffnung des 10. Busdepots in Esch/Belval mit einer Fläche von 2900 m2.

2017

Bestellung des ersten selbstfahrenden Navya-Shuttles, 100 % elektrisch

Trotz seiner geringen Größe (4,75 m) kann er bis zu 12 Personen befördern und ist besonders praktisch für kurze Fahrten: „First and last Miles“.

2019

Einführung der Marke Moyocci

2019

flibco.com launcht das Door2Gate

Eine neue Mobilitätslösung von und nach Brüssel Süd Charleroi.
An Bord eines komfortablen Fahrzeugs und zusammen mit anderen Benutzern werden die Passagiere von ihrer Haustür bis zu den Eingängen der BSCA begleitet.
Die von flibco.com entwickelte Software optimiert die Routen und garantiert die Pünktlichkeit der Shuttles, indem sie die bestmögliche Strecke definiert.

2020

flibco.com startet seine Dienste in Italien

Flibco.com hat Italien als nächsten Schritt in seiner Expansion gewählt und eröffnet ein erstes Büro in Mailand

HABEN SIE ANREGUNGEN, IDEEN ODER FRAGEN?

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!